Suche auf FAEN:
EXTRANET Login


Sie sind hier: Aktuelles » Archiv
23.01.2009 - Neue Publikation

In der Weißen Reihe des Institutes für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA) der Hochschule Vechta ist ein neuer Band erschienen mit dem Titel „Organisationsformen in der Erzeugung tierischer Nahrungsmittel – Eine vergleichende Analyse zwischen Niedersachsen und seinen bedeutendsten nationalen und internationalen Wettbewerbern –.“
Die Studie untersucht die Organisation der Wertschöpfungsketten in der Erzeugung von Schweine- und Geflügelfleisch sowie der Eierproduktion in Niedersachsen. Darüber hinaus werden die Niederlande, Frankreich, Dänemark, Spanien, Brasilien, Thailand und die USA als bedeutende Weltmarktproduzenten eingehend betrachtet und die in diesen Ländern vorliegenden Organisationsformen mit den niedersächsischen Strukturen verglichen. So findet ein umfassender Ländervergleich statt, der Ge-
meinsamkeiten und Unterschiede in der Organisation von Produktions-
ketten aufzeigt und die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Fleisch- und Eiererzeugung beurteilt.
Außerdem enthält der Band einen theoretischen Teil, in dem die ver-
schiedenen Organisationsformen in der Erzeugung tierischer Nahrungsmittel vom Spot-Markt bis hin zu vertikalen und horizontalen Kooperationen beschrieben werden.
Die Studie ist im Rahmen des Verbundprojektes 2 des Forschungs-
verbundes Agrar- und Ernährungswissenschaften Niedersachsen (FAEN) entstanden.
Die Publikation kann erworben werden zu einem Preis von 12,50 € zzgl. Versandkosten beim Sekretariat des ISPA, Frau Ingrid Klein, Telefon 04441/15-344, Telefax -455, E-Mail: iklein@ispa.uni-vechta.de.

Weiße Reihe Band 31
Aline Veauthier und Hans-Wilhelm Windhorst
Organisationsformen in der Erzeugung tierischer Nahrungsmittel – Eine vergleichende Analyse zwischen Niedersachsen und seinen bedeutendsten nationalen und internationalen Wettbewerbern –
Vechta: Vechtaer Druckerei und Verlag 2008
ISBN 978-3-88441-242-8 Pick It!
140 Seiten, mit 32 Abbildungen und 13 Tabellen.